Unsere Therapiegebiete

Pipetten-Fülltest

Gilead hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gesundheitsversorgung von Patienten weltweit zu verbessern, indem wir Arzneimittel in Bereichen entwickeln, in denen ein hoher Bedarf nach medizinischem Fortschritt besteht. Dies erreichen wir sowohl durch unsere eigene Forschung und Entwicklung als auch durch Kooperationen mit akademischen Institutionen und Partnern aus der Industrie. Seit 1987 hat Gilead mehr als 25 innovative Arzneimittel auf den Markt gebracht, die dazu beitragen, das Leben von Menschen mit schweren Krankheiten wie HIV, Hepatitis oder Krebs zu verbessern.

HIV

Gilead hat dazu beigetragen, die Versorgung von Menschen mit HIV und denen mit einem Infektionsrisiko zu verbessern, indem wir Pionierarbeit für Entwicklungen geleistet haben, die einst als unmöglich galten: Die erste HIV-Therapie in nur einer Tablette am Tag sowie das erste antiretrovirale Arzneimittel zur Präexpositionsprophylaxe (PrEP), das das Risiko einer HIV-Infektion verringert.

Unser Tätigkeitsfeld und unsere Forschung im Bereich HIV umfassen das gesamte Spektrum der HIV-Versorgung - von der Prävention über die Behandlung bis hin zum angestrebten Ziel einer Heilung. Wir haben uns ebenfalls dem Ziel verschrieben, lang wirkende Behandlungsoptionen anzubieten, die den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen von Menschen mit HIV oder denen mit einem Infektionsrisiko gerecht werden.

Über die Wissenschaft hinaus arbeiten wir mit unseren Kooperationspartnern daran, die Ursachen der HIV-Epidemie zu bekämpfen. Wir sind der Meinung, dass jede*r, der oder die mit HIV lebt, und alle, die von einer Infektion bedroht sind, von den neuesten wissenschaftlichen Innovationen profitieren und Zugang zu Arzneimitteln haben sollten.

Hepatitis C, B und D

Mit der gleichen Entschlossenheit, Innovationskraft und Zielstrebigkeit, die unsere Arbeit im Bereich HIV vorangetrieben hat, haben wir in weniger als vier Jahren vier kurative Therapien für das chronische Hepatitis-C-Virus entwickelt. Bis heute haben mehr als 4 Millionen Menschen unsere Therapien erhalten, und wir erreichen auch weiterhin immer mehr Betroffene auf der ganzen Welt.

Seit 20 Jahren stehen wir auch an vorderster Front bei der Verbesserung der Versorgung von Menschen mit chronischer Hepatitis B und verfolgen dabei verschiedene Wege zu einer möglichen Heilung. 2021 haben wir durch die Übernahme der MYR GmbH unsere Stärke in diesem Bereich mit dem ersten in der Europäischen Union bedingt zugelassenen Arzneimittel zur Behandlung des chronischen Hepatitis-Delta-Virus (HDV) ausgebaut.

COVID-19

Als sich der Ausbruch von COVID-19 abzuzeichnen begann, reagierten wir schnell, um unser antivirales Arzneimittel, das sich in Labor- und präklinischen Studien bereits als wirksam gegen andere Coronaviren erwiesen hatte, weiterzuentwickeln. Dabei setzten wir unsere jahrzehntelange Erfahrung mit antiviralen Arzneimitteln sowie umfangreiche interne Ressourcen ein, um Patienten und ihren Behandlern zu helfen, die Belastung durch die COVID-19 Pandemie zu lindern. Bis heute haben weltweit mehr als 10 Millionen Menschen unsere COVID-19-Behandlung erhalten.

Gilead unterzeichnete außerdem auf freiwilliger Basis nicht-exklusive Lizenzvereinbarungen mit Generikaherstellern, um die Versorgung mit dem Arzneimittel für den Vertrieb in mehr als 125 Ländern, von denen fast alle nur über begrenzte Ressourcen verfügen, weiter auszubauen.

Verbesserung der Situation von Menschen die an Krebs erkrankt sind

Wir haben erheblich investiert, um unser Onkologie-Portfolio zu erweitern. Unsere Forschungsansätze decken dabei ein breites Spektrum von Tumorarten ab, darunter maligne hämatologische Erkrankungen sowie solide Tumore. Wir arbeiten daran, erkrankten Menschen und ihren Behandlern diese Therapien und Arzneimittel so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Mit unserem ersten ADC-Molekül gegen Brustkrebs (ADC: Antikörper-Wirkstoff-Konjugate) bauen wir eine vielseitige Pipeline auf. Die Forschung im Bereich mehrerer anderer solider Tumore ist ebenfalls im Gange.

Unsere Kollegen bei Kite sind für die Forschung, Entwicklung und Vermarktung unserer Zelltherapien verantwortlich

Ein historisches Engagement gegen invasive Pilzinfektionen

Seit 30 Jahren investiert Gilead in die Behandlung invasiver Pilzinfektionen, insbesondere Aspergillose, und Candidose. Auch in Zukunft arbeiten wir daran, den Zugang zu antimykotischen Behandlungen für alle Menschen, die diese benötigen, zu verbessern.

Entwicklung innovativer Therapien für Entzündungen

Gilead erforscht neue Therapie- und Behandlungsoptionen, um Menschen mit diversen Entzündungskrankheiten ein gesünderes Leben zu ermöglichen – darunter entzündliche Darmerkrankungen und Lupus erythematodes. Darüber hinaus setzen wir unser Fachwissen ein, um die Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln für komplexe und schwer zu behandelnde fibrotische Erkrankungen voranzutreiben, darunter die nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH) und die Primär Sklerosierende Cholangitis (PSC).